Aktuelle Zeit: So 19. Jan 2020, 00:54


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie lange habt ihr ein Korsett getragen?
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 06:50 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Dez 2014, 20:58
Beiträge: 32
Diagnose: Rigide thorakolumbale Hyperkyphose 95º nach M. Scheuermann mit Keilwirbelbildung
Operation: OP März 2013 in Neustadt in Holstein
Fusionsstrecke TH2-L3 mit dem OMS Implantat, dorsales Release von TH2-L3 bds
Restkrümmung 40º
Hallo ihr Lieben,

ich selber habe als Jugendliche gegen meinen Morbus Scheuermann bzw der starken Kyphose ein Korsett getragen und es war für mich immer die Hölle pur. Ich trug es bis zu meinem 18 Lebensjahr, aber nicht immer regelmäßig.Viele Jahre, also nach meinem 18 Lebensjahr blieb ich dann ohne Korsett und bekam nur Physiotherapie. Erst kurz vor meiner OP, also mit 32 bekam ich erneut ein Korsi, welches aber gegen die starke Krümmung nichts ausrichten konnte. Jetzt wollte ich mal wissen, wieviele von euch ein Korsett trugen,oder vor der OP gar keins trugen? Und war es für euch auch eine Höllenfahrt?

Liebe Grüße
Queen

_________________
Wenn du hinfällst...aufstehen, Krone richten und weitergehen


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange habt ihr ein Korsett getragen?
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 08:49 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Aug 2014, 07:55
Beiträge: 102
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Operation: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Hallo,

ich hatte vor der OP drei Jahre lang ein Korsett, sowie nach der OP zur Stabilisierung etwas mehr als ein halbes Jahr ein Korsett.
Mein Korsett vor der OP brachte leider nicht annähernd den gewünschten Erfolg. Ich hielt die Tragezeiten - bis zu 23 Stunden am Tag - fleißig ein, obwohl das Korsett wuchtig war, mich in der Mobilität stark einschränkte (Beweglichkeit selbst beim Sitzen, Bewegung der Arme etc. eingeschränkt, erst recht bei "Draußenaktivitäten", starkes Schwitzen selbst im Winter) und auffällig aussah (eckig, breit; es passte keinerlei annähernd für ein Kind alltägliche Kleidung drüber, auch nicht ein, zwei Nummern größer; ich trug umgeänderte Umstandsmoden, Kleidung für Mollige, Kittelblusen statt T-Shirts; ich war nicht besonders modebewusst oder gar auf Marken fixiert, aber das störte mich doch). Ich litt psychisch unter dem Korsett, trug es aber dennoch gewissenhaft, da ich eine OP unbedingt vermeiden wollte. Für das Erreichen von Zielen strengte ich mich als Kind fleißig an, so auch hierbei. Ich wusste ab der Diagnose der Skoliose (mit ca. 25 Grad Cobb diagnostiziert), dass ab ca. 50 Grad eine OP empfohlen wird.
Es war erlaubt, das Korsett mal ausnahmsweise für Freizeitaktiväten abzulegen, z.B. fürs Schwimmbad, aber um annähernd so weiterzumachen wie zuvor - ich war ein wildes, aktives Kind, auf dem Land aufgewachsen, Freizeit spielte sich aktiv draußen ab - hätte ich es kaum mehr tragen können.
Optisch, bzgl. Bewegungseinschränkung und bzgl. der Korrektur schnitt es auf jeden Fall viel schlechter ab als heutige Korsetts von z.B. cctec und Rahmouni.

Die OP war für mich gefühlt vor allem ein "aus dem Korsett befreit werden". Wennauch selbstverständlich manche Dinge nach OP schlechter gehen als zur Korsetttragezeit (mit Korsett gingen die auch nicht gut, aber zu solchen zog ich das Korsett aus), so bin ich im Mittel wesentlich aktiver und mobiler mit OP denn als Korsettträger. Sobald es mir ca. 1 Jahr nach OP wieder gut ging, habe ich angefangen, viel nachzuholen: Aktivitäten nach draußen verlagert, endlich wieder Sommer genießen, Urlaube und Klassenfahrten ohne Abwägen zwischen Aktivitäten und Korsetttragezeiten genießen, Kleidung gekauft, die mir gefällt.

Viele Grüße
Raven

_________________
MeineRB


Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.


Zuletzt geändert von Raven am Mo 12. Jan 2015, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange habt ihr ein Korsett getragen?
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 17:15 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Aug 2014, 20:55
Beiträge: 122
Wohnort: Eckental
Diagnose: Hyperkyphose 96°, Morbus Scheuermann, Keilwirbel, leichte Skoliose, ca 35°
Operation: 27.10.2010, WWK Bad Wildungen, Th3-L1, nach OP 60° Kyphose (30° im versteiften Bereich), Skoliose unter 10°
Hallo,

ich hab im Alter von 13-15 Jahren zwei verschiedene Jugendkorsetts getragen. Bei mir lief das nicht so gut. Ich hab durch die Dinger höllische Schmerzen bekommen. Nicht nur die üblichen Druckschmerzen, einschneidende Ränder und dergleichen, sondern starke Schmerzen in der Wirbelsäule. Die bin ich auch nach der Eingewöhnungsphase nicht losgeworden. Das führte dazu, dass ich es nie ernsthaft durchgehalten habe, die Teile 23h am Tag zu tragen. Ich glaube der Schnitt lag bei ungefähr 16-18h.
Ich war mehr als froh, als ich es nicht mehr tragen musste. Ein Mischmasch aus "fast ausgewachsen" ,"bringt nichts" und natürlich die Schmerzen waren wohl der Grund dafür.

Später, schätzungsweise mit Anfang 20, habe ich mir in Eigenregie ein "Spinomed" gekauft. Das habe ich zur Schmerzreduktion getragen, aber auch nicht durchgängig. Stundenweise wenn ich außer Haus war oder anstrengende Tätigkeiten durchgeführt habe, empfand ich es als stütztend und angenehm. Längerfristig war es dann aber wieder neue Schmerzen verursacht.

Kurz wurde mit 23 Jahren auch noch der Versuch gestartet, eine Konstruktion für mich zu bauen, die zur Hälfte Spinomed (oben) und zur Hälfte Korsett (unten) war, in der Hoffnung eine dauerhafte Schmerzreduktion zu erreichen. Hat nicht geklappt, das Korsett-Teil hat wieder neue starke Schmerzen in der WS verursacht...

Liebe Grüße,
Divided

_________________
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
tanie meble warszawa i okolice tanie meble warszawa forum
Gehe zu:  
cron
[ Datenschutz ] Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net kuchnie warszawa

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de