Aktuelle Zeit: Mi 18. Okt 2017, 19:20


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Was hilft euch bei Schmerzen?
Schmerzmittel 13%  13%  [ 5 ]
Muskelrelaxanzien 0%  0%  [ 0 ]
Kinesiotapes/Akutapes 3%  3%  [ 1 ]
Massagen 5%  5%  [ 2 ]
Dehnung 8%  8%  [ 3 ]
Bewegung/Lockerung 8%  8%  [ 3 ]
Ruhe/Liegen 16%  16%  [ 6 ]
Ablenkung 8%  8%  [ 3 ]
Stufenlagerung 5%  5%  [ 2 ]
Aushängen/Streckung der Wirbelsäule 5%  5%  [ 2 ]
Wärme (Wärmepflaster, Heizkissen, Wärmesalbe..) 11%  11%  [ 4 ]
Rotlicht/Tiefenwärme 0%  0%  [ 0 ]
Entspannungsbad 0%  0%  [ 0 ]
Atemtechniken (ggf. auch Schroth/Yoga/Qi Gong..) 0%  0%  [ 0 ]
Kälte 0%  0%  [ 0 ]
Osteopathische Behandlung 3%  3%  [ 1 ]
Chiropraktische Behandlung 0%  0%  [ 0 ]
Akupunktur/Akupressur 0%  0%  [ 0 ]
Faszienrolle/Blackroll 5%  5%  [ 2 ]
Tensgerät (elektrische Nervenstimulastion) 0%  0%  [ 0 ]
Progressive Muskelentspannung/Autogenes Training 0%  0%  [ 0 ]
Ätherische Öle (Minzöl, Menthol, Pferdesalbe...) 3%  3%  [ 1 ]
Quaddelspritzen 3%  3%  [ 1 ]
Facettentherapie 0%  0%  [ 0 ]
Homöopathie (Traumeel,...) 0%  0%  [ 0 ]
Bioresonanztherapie 0%  0%  [ 0 ]
Schmerzsalben (Voltaren, Mobilat, ...) 5%  5%  [ 2 ]
Abstimmungen insgesamt : 38
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 04:02 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Aug 2014, 20:55
Beiträge: 122
Wohnort: Eckental
Diagnose: Hyperkyphose 96°, Morbus Scheuermann, Keilwirbel, leichte Skoliose, ca 35°
Operation: 27.10.2010, WWK Bad Wildungen, Th3-L1, nach OP 60° Kyphose (30° im versteiften Bereich), Skoliose unter 10°
Bei dieser Umfrage geht es um chronische Schmerzen oder Schmerzen durch Überlastung, nicht um Wundschmerzen nach der OP. Auch möchte ich mich bei de Umfrage um den akuten Schmerzzustand des Augenblickes konzentrieren. Bewegung zum Beispiel tut den meisten auf Dauer eher gut, doch wenn der Schmerz akut schlimm ist, ist nicht bei jedem Bewegung die beste aller Ideen.
Natürlich kommt es auf die Art des Schmerzes an, was hilft; bei Nervenschmerzen helfen oft andere Dinge als bei Muskelschmerzen, trotzdem möchte ich das jetzt mal alles zusammenfassen.

Was hilft euch? Gerne könnte ihr berichten, was genau bei welcher Art von Schmerz hilft. Ich denke hier ist es wichtig viel zu berichten, da viele Leute oft nur einen Bruchteil der Möglichkeiten kennen, um ihre Schmerzen zu behandeln.
Falls ihr also noch andere Sachen habt die euch gut tun, bitte ich euch unbedingt sie hier zu erwähnen.
Natürlich sind mehrere Antworten möglich!

Nach dem ersten Versuch der Umfrageerweiterung musste ich leider feststellen, dass die bisherigen Ergebnisse leider gelöscht worden sind. Ich bitte also alle (nochmal) abzustimmen. Neue Ideen zu dem Thema können nun leider nur noch in Kommentaren erwähnt werden. Vielleicht wäre es nett, wenn man weitere Schmerzreduktionsmethoden dann fett schreibt.

_________________
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2015, 13:19 

Registriert: So 4. Jan 2015, 18:42
Beiträge: 4
Diagnose: Massive torsions Skoliose 57° stand 17.04.2014
Thorakale Skoliose 54° oben und 13° stand 2011
Moin zusammen,
wen ich starke Schmerzen habe, reicht es wenn ich auf einer harten Couch oder Bett 15min hin lege, danach geht es wieder viel besser. wenn durch Arbeit oder Schule krasse schmerzen habe, gleiche wieder hinlegen und wenn es nicht besser wird, nehme ich Ibu halbe Ibu sschmerztablette. Das hilft 100% immer, Wärme nehme ich eher selten außer ich kam von draußen oder sonstiges dann hilft auch das. :)

P.S. Der Stile Creator klappt bei mir nicht :D

:danke:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 06:57 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Dez 2014, 20:58
Beiträge: 32
Diagnose: Rigide thorakolumbale Hyperkyphose 95º nach M. Scheuermann mit Keilwirbelbildung
Operation: OP März 2013 in Neustadt in Holstein
Fusionsstrecke TH2-L3 mit dem OMS Implantat, dorsales Release von TH2-L3 bds
Restkrümmung 40º
Hallo,

also wenn ich mal stärkere Schmerzen habe, helfen bei mir immer Novaminsulfon 500 mg und etwas Wärme, durch Wärmflasche, Körnerkissen usw. Auch Massagen lindern oftmals den Schmerz.

Liebe Grüße
Queen

_________________
Wenn du hinfällst...aufstehen, Krone richten und weitergehen


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2015, 18:47 

Registriert: Fr 16. Jan 2015, 08:08
Beiträge: 9
Diagnose: rechtskonvexe Thorakalskoliose mit lumbalem Gegenschwung
-> Versteifung im Bereich Th 6 - 12
chronische Schmerzen
Operation: OPs:
1995 -> Versteifung Th 6-12
2003 -> Nachfixierung nach Stabbruch
2004 -> Teilmetallentfernung -> Irritation des Rückenmuskels
Werner-Wicker-Klinik, Bad Wildungen
Bei meinen "normalen" Schmerzen hilft mir am besten Wärme. Wärmeflasche in den Rücken, heiße Dusche (Badewanne hab ich leider nicht) und grade jetzt im Winter immer schön winddicht und warm anziehen.
Pferdesalbe hilft bei mir bei leichten bis mittleren Verspannungen, vor allem in Nackenbereich.

Wenn die LWS ind die Idiosacral-Gelenke schmerzen, hilft Bewegung. Also langes, entspanntes gehen. Der 1. km tut immer weh und ich mus smich regelrecht zwingen weiter zu laufen, dann löst es sich bei mir meist ganz langsam...

Ablenkung an sich ist auch immer gut. Ich nutze dazu meine Haustiere (aus ;) ) oder drhee halt draußen meine Laufrunden. Gartenarbeit funktioniert bei mir auch. Ist zwar meist körperlich anstrengend aber es entspannt mich total. Aber da muss wohl jeder sehen, was ihm Spaß macht und womit man sich super ablenken kann ;)

Gegen meine Nervenschmerzen (rechter Brustkorb; dei Narbe entlang) nehme ich Gabapentin und seitdem hat es der Schmerz nicht mehr geschafft, sich vollkommen, sagen wir mal "durchzusetzen". Manchmal ziept er noch aber ich hab ihn damit im Griff.
Früher hatte ich gegen meine "normalen" täglichen Schmerzen Katadolon. Das wurde jedoch für die Dauerbehandlung gesperrt und seitdem nehme ich Ibuprofen in allen möglichen Dosen. Ganz ohne geht es bei mir leider garnicht mehr.
Mit Opiaten komm ich Kreislauftechnisch nicht klar und wir suchen momentan noch ein schonenderes Ersatzmedi zu dem Ibu.

Manchmal hilft aber alles nichts... Dann heißt es aushalten und auf bessere Tage warten. :cloud:
Dann immer daran denken: Irgendwann hört es wieder auf und die Sonne geht wieder auf ;)


Zuletzt geändert von TARDIS am Di 20. Jan 2015, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2015, 18:53 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Aug 2014, 20:55
Beiträge: 122
Wohnort: Eckental
Diagnose: Hyperkyphose 96°, Morbus Scheuermann, Keilwirbel, leichte Skoliose, ca 35°
Operation: 27.10.2010, WWK Bad Wildungen, Th3-L1, nach OP 60° Kyphose (30° im versteiften Bereich), Skoliose unter 10°
Hallo Tardis,

also dass dir Gartenarbeit hilft, finde ich ja wirklich interessant. Dieses Bücken und am Boden arbeiten wäre für mich tödlich... aber wie du schon sagst: das ist bei jedem anders. ;-)

Ich füge mal bei der Umfrage den Punkt "Schmerzsalben" hinzu, hab ich wohl vergessen. :stirn: Pferdesalbe allerdings würde ich von den Inhaltsstoffen her gefühlt eher in die Kategorie Ätherische Öle einordnen.

Grüße,
Divided

_________________
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2015, 18:56 

Registriert: Fr 16. Jan 2015, 08:08
Beiträge: 9
Diagnose: rechtskonvexe Thorakalskoliose mit lumbalem Gegenschwung
-> Versteifung im Bereich Th 6 - 12
chronische Schmerzen
Operation: OPs:
1995 -> Versteifung Th 6-12
2003 -> Nachfixierung nach Stabbruch
2004 -> Teilmetallentfernung -> Irritation des Rückenmuskels
Werner-Wicker-Klinik, Bad Wildungen
Die Pferdesalbe hab ich letztes Jahr erst entdeckt. Sie riecht sehr stark nach Menthol. Also passt ätherisches Öl wohl.
Ich bin davon vollkommen fasziniert. Draufschmieren, 1 Min. warten, Verspannung ist weg :thumbsup:
Funzt aber halt leider nur bei leichten Verspannungen. Naja. Immerhin! :D


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2015, 18:58 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Aug 2014, 20:55
Beiträge: 122
Wohnort: Eckental
Diagnose: Hyperkyphose 96°, Morbus Scheuermann, Keilwirbel, leichte Skoliose, ca 35°
Operation: 27.10.2010, WWK Bad Wildungen, Th3-L1, nach OP 60° Kyphose (30° im versteiften Bereich), Skoliose unter 10°
Schhheeei.... ! *argh* :angry:

Offensichtlich werden alle Abstimmungen gelöscht, sobald man etwas neues hinzufügt. Ich weiß gerade leider nicht, wie man das rückgängig machen kann. :stirn:

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn alle nochmal abstimmen würden... tut mir leid.

_________________
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Di 20. Jan 2015, 19:18 

Registriert: Fr 16. Jan 2015, 08:08
Beiträge: 9
Diagnose: rechtskonvexe Thorakalskoliose mit lumbalem Gegenschwung
-> Versteifung im Bereich Th 6 - 12
chronische Schmerzen
Operation: OPs:
1995 -> Versteifung Th 6-12
2003 -> Nachfixierung nach Stabbruch
2004 -> Teilmetallentfernung -> Irritation des Rückenmuskels
Werner-Wicker-Klinik, Bad Wildungen
Kein Problem.
Es lebe die Technik! :D


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 18:24 

Registriert: Di 9. Dez 2014, 20:17
Beiträge: 4
Operation: 2004: OP, Versteifung L3 bis TH4.
Ibu 800er helfen verlässlich, seit vielen Jahren schon. Über die Jahre schlagen die jedoch auf den Magen.

Daher hat mein Ortho mich umgestellt auf Arcoxia, Wirkstoff: 90mg Etoricoxid (COX-2 Hemmer, Nicht-steroidale Antirheumatikum/NSAR) sowie für akute Schmerzspitzen 40 Tropfen Novaminsulfon, Wirkstoff Metamizol 500mg/ml (nichtsaures Nichtopioid-Analgetikum, sogenanntes "Reservemittel").

Bisherige Erfahrungen: Tipptopp!

Arcoxia wirkt ewig, die Halbwertzeit liegt bei etwa 22 Stunden. Wirkungseintritt recht fix, so geschätzt 45 Minuten. Nebenwirkungen: Schwindel und bitterer Geschmack, der aber nach 2 Stunden etwa verflogen ist.
-->Ideal für nen langen Unitag.

Novaminsulfon wirkt nach eineinhalb Stunden am stärksten und schlägt mir leicht aufs Bewusstsein, aber nur während der stärksten Wirkungsintensität. Nachteil: Tropfen lassen sich schlecht transportieren und mal eben diskret nehmen.
---> Ideal für akute Beschwerden durch Haushalt oder Verheben beim Einkaufen...

_________________
Lieber krumm und schief, als gerade und glattgeschmirgelt.

Ich bin stark, weil ich zerbrechlich bin.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was hilft euch bei Schmerzen?
BeitragVerfasst: Sa 3. Sep 2016, 18:34 

Registriert: Di 23. Aug 2016, 14:12
Beiträge: 16
Diagnose: Skoliose, BWS 40 Grad, HWS 33 Grad, LWS 16 Grad, Myalgien, Hartspann, Blockaden
Arcoxia habe ich einmal probiert: ich hatte die halbe Nacht herzrasen und war kurz davor, den Krankenwagen zu holen. Seit etwa einem Monat nehme ich morgends und abends je eine 100mg Tramadol Tablette: hilft recht gut gegen die Schmerzen und hat bis auf Verstopfung und etwas "duseligkeit" bei mir keine Nebenwirkungen.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
tanie meble warszawa i okolice tanie meble warszawa forum
Gehe zu:  
[ Datenschutz ] Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net kuchnie warszawa

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de